keyword
MENU ▼
Read by QxMD icon Read
search

EIN

keyword
https://www.readbyqxmd.com/read/28230970/the-role-of-air-electrode-structure-on-the-incorporation-of-immiscible-pfcs-in-non-aqueous-li-o2-battery
#1
Moran Balaish, Yair Ein-Eli
Perfluorocrbons (PFCs) are considered advantageous additives to non-aqueous Li-O2 battery due to their superior oxygen solubility and diffusivity compared to common battery electrolytes. Up to now, the main focus was concentrated on PFCs-electrolyte investigation, however no special attention was granted to the role of carbon structure in the PFCs- Li-O2 system. Immiscible PFCs, rather than miscible fluorinated-ethers, were added to activated-carbon class air-electrode due to their higher susceptibility towards attack and to their ability to shift the reaction from two phase to an artificial three phase reaction zone...
February 23, 2017: ACS Applied Materials & Interfaces
https://www.readbyqxmd.com/read/28227467/a-simplified-state-space-model-of-biventricular-assist-device-cardiovascular-system-interaction
#2
Vivian C A Koh, Einly Lim, Boon Chiang Ng, Yong Kuen Ho, Nigel H Lovell, Vivian C A Koh, Einly Lim, Boon Chiang Ng, Yong Kuen Ho, Nigel H Lovell, Boon Chiang Ng, Einly Lim, Vivian C A Koh, Nigel H Lovell, Yong Kuen Ho
A simplified state-space model of biventricular assist device (BiVAD)-cardiovascular system (CVS) interaction is presented. The state-space equations includes a six-compartments CVS model incorporating the ventricles, the pulmonary and systemic circulations as well as the non-linear behavior of the valve flow, together with a left ventricular assist device (LVAD) and a right ventricular assist device (RVAD) component. The left and right pump speeds serve as the input variables for the state-space model. The model is simulated with three operational modes, i...
August 2016: Conference Proceedings: Annual International Conference of the IEEE Engineering in Medicine and Biology Society
https://www.readbyqxmd.com/read/28216079/2016-caps-ethics-session-ein-debate-1-regionalization-of-pediatric-surgical-care-2-ethical-introduction-of-surgical-innovation-3-addressing-stress-in-a-surgical-practice-resiliency-well-being-and-burnout
#3
REVIEW
Charles E Bagwell, Priscilla Chiu, Annie Fecteau, Kenneth W Gow, Claudia M Mueller, David Price, Andrew F Zigman
The following is the conference proceeding of the Second Ein Debate from the 48th Annual Meeting of the Canadian Association of Paediatric Surgeons held in Vancouver, BC, from September 22 to 24, 2016. The three main topics for debate, as prepared by the members of the CAPS Ethics Committee, are: 1. Regionalization of care: pros and cons, 2. Innovation in clinical care: ethical considerations, and 3. Surgeon well-being: caring for the caregiver. The authors of this paper, as participants in the debate, were assigned their positions at random...
January 29, 2017: Journal of Pediatric Surgery
https://www.readbyqxmd.com/read/28214324/behandlungspr%C3%A3-ferenzen-f%C3%A3-r-biologika-bei-psoriasis-erfahrene-patienten-legen-wert-auf-nachhaltigkeit
#4
Christian Kromer, Wiebke K Peitsch, Raphael Herr, Astrid Schmieder, Diana Sonntag, Marthe-Lisa Schaarschmidt
HINTERGRUND UND ZIELE: Die Therapiezufriedenheit kann durch die Berücksichtigung von Patientenpräferenzen in der gemeinsamen Entscheidungsfindung verbessert werden. Kürzlich untersuchten wir Patientenpräferenzen für Eigenschaften von Biologika und fanden starke Präferenzen für Sicherheit und Wirksamkeit. Die vorliegende Studie hatte das Ziel, Auswirkungen von Therapieerfahrung auf diese Präferenzen zu erheben. PATIENTEN UND METHODEN: Präferenzen für Ergebnis- (Wahrscheinlichkeit einer 50%igen und 90%igen Verbesserung, Zeit bis zum Ansprechen, Nachhaltigkeit des Erfolgs, Wahrscheinlichkeit von leichten und schweren Nebenwirkungen und Wahrscheinlichkeit eines ACR-20-Ansprechens) und Prozesseigenschaften (Behandlungsort, Behandlungshäufigkeit, Zeitaufwand und Applikationsweise) wurden bei 200 Teilnehmern mit mittelschwerer bis schwerer Psoriasis mit Hilfe von Conjoint-Analyse ermittelt...
February 2017: Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, Journal of the German Society of Dermatology: JDDG
https://www.readbyqxmd.com/read/28214321/pr%C3%A3-und-perioperative-aspekte-der-versorgung-dermatochirurgischer-patienten
#5
Cornelia S L Müller, Wakiko Hubner, Sigrid Thieme-Ruffing, Claudia Pföhler, Thomas Vogt, Thomas Volk, Barbara C Gärtner, Patric Bialas
Die Dermatochirurgie nimmt hinsichtlich vieler Punkte eine Sonderstellung unter den operativen Fächern ein. Hierzu gehört in erster Linie die Tatsache, dass bis auf wenige Ausnahmen fast alle Eingriffe traditionell in Lokal- bzw. Regionalanästhesie und oft auch in räumlich-infrastruktureller Trennung von den großen Zentral-Operationssälen stattfinden können. Die peri- und postoperative Überwachung obliegt dabei dem dermatochirurgischen Operationsteam. Das sui generis kleinere OP-Team hat somit eine ganze Reihe perioperativer Notwendigkeiten zu beachten, um die sich in den "großen" chirurgischen Fächern eine Vielzahl verschiedener beteiligter Fachgruppen gemeinsam kümmern...
February 2017: Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, Journal of the German Society of Dermatology: JDDG
https://www.readbyqxmd.com/read/28214313/europ%C3%A3-ische-leitlinien-s1-f%C3%A3-r-die-anwendung-von-hochdosierten-intraven%C3%A3-sen-immunglobulinen-in-der-dermatologie
#6
Alexander Enk, Eva Hadaschik, Rüdiger Eming, Gerhard Fierlbeck, Lars French, Giampiero Girolomoni, Michael Hertl, Stephen Jolles, Sarolta Karpati, Kerstin Steinbrink, Georg Stingl, Beatrix Volc-Platzer, Detlef Zillikens
HINTERGRUND UND ZIELE: Die Behandlung schwerer dermatologischer Autoimmunerkrankungen und der toxischen epidermalen Nekrolyse (TEN) mit hochdosierten intravenösen Immunglobulinen (IVIg) ist ein bewährtes therapeutisches Verfahren in der Dermatologie. Da eine IVIg-Therapie in der Regel nur bei seltenen Erkrankungen oder bei schweren Fällen in Betracht gezogen wird, stützt sich die Anwendung von Immunglobulinen zumeist nicht auf Daten aus randomisierten kontrollierten Studien, wie sie in der evidenzbasierten Medizin erforderlich sind...
February 2017: Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, Journal of the German Society of Dermatology: JDDG
https://www.readbyqxmd.com/read/28214309/wirksamkeit-und-sicherheit-von-fumars%C3%A3-ureestern-in-kombination-mit-phototherapie-bei-patienten-mit-moderater-bis-schwerer-plaque-psoriasis-fast
#7
Peter Weisenseel, Kristian Reich, Wiebke Griemberg, Katharina Merten, Christine Gröschel, Natalie Nunez Gomez, Kirsi Taipale, Beate Bräu, Ina Zschocke
HINTERGRUND: Die Behandlung von Psoriasis-Patienten mit einer Kombination aus Fumarsäureestern (FSE, Fumaderm(®) ) und Phototherapie (UV) ist verbreitet, wurde aber im Rahmen von Studien wenig untersucht. Bisher liegen lediglich Daten aus einer kleinen Pilotstudie vor. Intention dieser Studie war, eine FSE/UV-Kombinationsbehandlung an einem größeren Patientenkollektiv mit mittelschwerer bis schwerer Psoriasis zu untersuchen. PATIENTEN UND METHODIK: In dieser prospektiven, multizentrischen, nichtinterventionellen Studie wurden Daten von Patienten mit FSE/UV-Kombinationstherapie hinsichtlich der Wirksamkeit (PGA' PASI, DLQI, EQ-5D), Sicherheit und Dosierung über einen Zeitraum von zwölf Monaten erfasst und mit Daten einer retrospektiven Studie mit FSE-Monotherapie verglichen...
February 2017: Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, Journal of the German Society of Dermatology: JDDG
https://www.readbyqxmd.com/read/28214307/krankheitsverlauf-medizinische-versorgung-und-lebensqualit%C3%A3-t-von-patienten-mit-kongenitalen-melanozyt%C3%A3-ren-n%C3%A3-vi-auswertung-des-deutschsprachigen-kmn-registers
#8
Maria Elisabeth Wramp, Anna Langenbruch, Matthias Augustin, Detlef Zillikens, Sven Krengel
HINTERGRUND: Kongenitale melanozytäre Nävi (KMN) bedeuten für Patienten und Familien eine psychologische Belastung und bergen zudem medizinische Risiken. Das 2005 gegründete deutschsprachige KMN-Register wurde nun einer Zwischenauswertung bezüglich des Krankheitsverlaufes, der medizinischen Versorgung und der Lebensqualität unterzogen. PATIENTEN UND METHODIK: 100 Patienten, die sich in den Jahren 2005 bis 2012 mit einem Erstmeldebogen registriert hatten, wurde im Rahmen einer prospektiven Kohortenstudie Anfang 2013 ein Folgemeldebogen zugesandt...
February 2017: Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, Journal of the German Society of Dermatology: JDDG
https://www.readbyqxmd.com/read/28214306/update-therapie-der-necrobiosis-lipoidica
#9
REVIEW
Melanie Peckruhn, Jörg Tittelbach, Peter Elsner
Die Necrobiosis lipoidica ist eine seltene granulomatöse Erkrankung von bisher unzureichend geklärter Ätiologie. Häufig stellt die bei Diabetikern gehäuft zu beobachtende und zur Ulzeration neigende Dermatose eine starke Belastung für die Patienten dar. Bezüglich der Therapie existieren aktuell keine deutschen oder europäischen Leitlinien. Gleichzeitig lässt sich unter der aktuellen Standardtherapie, der lokalen oder intraläsionalen Anwendung von Glukokortikoiden, nicht immer ein zufriedenstellendes Ansprechen beobachten...
February 2017: Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, Journal of the German Society of Dermatology: JDDG
https://www.readbyqxmd.com/read/28214300/sentinel-lymphknoten-biopsie-des-melanoms-mittels-indocyaningr%C3%A3-n-und-fovis-system
#10
Daniela Göppner, Stephan Nekwasil, Anne Jellestad, Alexander Sachse, Karl-Heinz Schönborn, Harald Gollnick
HINTERGRUND: Der Nachweis metastatischer Infiltrate im Sentinel-Lymphkoten (SLN) gilt als wesentlicher prognostischer Faktor des Melanoms. Alternativ zur Farbstoffmethode mit Patentblau zum Goldstandard der SLN-Biopsie (SLNB) mittels Radiokolloid wird die fluoreszenzoptische Darstellung mit Hilfe von Indocyaningrün (ICG) und Nahinfrarot (NIR)-Kamerasystem kommuniziert. Im Vergleich zur konventionellen Methode wurde die Wertigkeit des ICG-/NIR-Verfahrens in Abhängigkeit vom Body-Mass-Index (BMI) des Patienten und der Konzentration von ICG bezüglich der Visualisierung des Lymphabstroms und des SLNs untersucht...
February 2017: Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, Journal of the German Society of Dermatology: JDDG
https://www.readbyqxmd.com/read/28212401/preload-based-starling-like-control-of-rotary-blood-pumps-an-in-vitro-evaluation
#11
Mahdi Mansouri, Shaun D Gregory, Robert F Salamonsen, Nigel H Lovell, Michael C Stevens, Jo P Pauls, Rini Akmeliawati, Einly Lim
Due to a shortage of donor hearts, rotary left ventricular assist devices (LVADs) are used to provide mechanical circulatory support. To address the preload insensitivity of the constant speed controller (CSC) used in conventional LVADs, we developed a preload-based Starling-like controller (SLC). The SLC emulates the Starling law of the heart to maintain mean pump flow ([Formula: see text]) with respect to mean left ventricular end diastolic pressure (PLVEDm) as the feedback signal. The SLC and CSC were compared using a mock circulation loop to assess their capacity to increase cardiac output during mild exercise while avoiding ventricular suction (marked by a negative PLVEDm) and maintaining circulatory stability during blood loss and severe reductions in left ventricular contractility (LVC)...
2017: PloS One
https://www.readbyqxmd.com/read/28192852/effective-disengagement-insecure-people-are-more-likely-to-disengage-from-an-ongoing-task-and-take-effective-action-when-facing-danger
#12
Tsachi Ein-Dor, Adi Perry-Paldi, Jenna Merrin, Yaniv Efrati, Gilad Hirschberger
OBJECTIVE: People believe that they can respond effectively to threats, but actually experience difficulties in disengaging from ongoing tasks and shifting their attention to life-threatening events. We contend that this tendency is especially true for secure people with respect to their worldview and perception of others and not to insecure individuals. METHOD: In Study 1 (N=290), we examined individuals' reactions to various threat scenarios. In Study 2 (N=65), we examined these reactions using a behavioral design high in ecological validity...
February 13, 2017: Journal of Personality
https://www.readbyqxmd.com/read/28172805/p345-inconsistency-between-electronic-data-of-patient-s-adherence-and-self-reported-adherence-score
#13
E Broide, A Ein Dor, N Ruhimovich, A B Shitrit, F Benjaminov, S Matalon, H Shirin, F M Konikoff, T Naftali
No abstract text is available yet for this article.
February 1, 2017: Journal of Crohn's & Colitis
https://www.readbyqxmd.com/read/28172522/p561-can-we-predict-adherence-to-treatment-in-ibd-patients
#14
T Naftali, A Ein Dor, N Ruhimovich, A B Shitrit, F Sklerovsky Benjaminov, S Matalon, H Shirin, F M Konikoff, E Broide
No abstract text is available yet for this article.
February 1, 2017: Journal of Crohn's & Colitis
https://www.readbyqxmd.com/read/28140553/erythemat%C3%A3-se-papeln-und-pusteln-im-gesicht-eines-8-j%C3%A3-hrigen-m%C3%A3-dchens
#15
Anna-Theresa Seitz, Uwe Paasch, Hartmut Paasch, Marc Oliver Bodendorf, Jan Christoph Simon, Freek Prenzel
No abstract text is available yet for this article.
January 2017: Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, Journal of the German Society of Dermatology: JDDG
https://www.readbyqxmd.com/read/28140545/spitzn%C3%A3-vi-unterschiedliche-klinische-dermatoskopische-und-histopathologische-merkmale-in-der-kindheit
#16
Emi Dika, Iria Neri, Pier Alessandro Fanti, Alessia Barisani, Giulia Maria Ravaioli, Annalisa Patrizi
HINTERGRUND UND ZIELE: Die Charakterisierung der klinischen Merkmale und des biologischen Potenzials von Spitznävi hat in den letzten Jahrzehnten breites Interesse gefunden. Das Ziel dieser Arbeit ist die Beschreibung der klinischen und dermatoskopischen Merkmale von Spitznävi sowie des klinischen Ergebnisses nach chirurgischer Exzision von Spitznävi in drei pädiatrischen Altersgruppen. PATIENTEN UND METHODEN: Restrospektive Studie zur Analyse von klinischen Merkmalen, videodermatoskopischen Bildern, histopathologischen Diagnosen und Behandlungsergebnissen...
January 2017: Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, Journal of the German Society of Dermatology: JDDG
https://www.readbyqxmd.com/read/28140544/h%C3%A3-ufigkeit-und-muster-der-tumorerkennung-nach-selbstuntersuchung-bei-mittel-bis-hochrisiko-melanompatienten
#17
Anca Sindrilaru, Vera Neckermann, Thomas Eigentler, Panagiotis Kampilafkos, Diana Crisan, Nicolai Treiber, Karin Scharffetter-Kochanek, Lars Alexander Schneider
HINTERGRUND UND ZIELSETZUNG: Die Frage, wie oft Melanompatienten mit Mittel- bis Hochrisikomelanomen den Tumor bemerken und welche Eigenerkennungsmuster existieren ist bislang nicht beantwortet. PATIENTEN UND METHODEN: Wir haben eine retrospektive Studie an Melanompatienten durchgeführt, die sich zwischen 2004 und 2008 einer Sentinellymphknotenbiopsie unterzogen haben,. Der Fragebogen wurde von 127 der insgesamt 133 Patienten ausgefüllt. ERGEBNISSE: 25 % bemerkten den Tumor überhaupt nicht...
January 2017: Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, Journal of the German Society of Dermatology: JDDG
https://www.readbyqxmd.com/read/28140542/therapieoptionen-beim-pyoderma-gangraenosum
#18
REVIEW
Sven R Quist, Luise Kraas
Das Pyoderma gangraenosum (PG) gehört zu den orphan diseases, deren Erforschung sich lediglich auf einzelne, randomisierte, multizentrische sowie retrospektive Studien stützen kann und überwiegend auf Fallserien an kleinen Patientenkollektiven beruht. Die Therapie basiert neben topischen und lokal intraläsionalen Therapieoptionen, bei initialem und leichtem Krankheitsverlauf, insbesondere auf der Gabe von Systemtherapeutika. Diese beinhaltet neben den systemischen Glukokortikosteroiden und Ciclosporin A (CsA) auch Biologika wie intravenöses Immunglobulin G (IVIG), die TNFα-Inhibitoren Infliximab, Adalimumab und Etanercept, den IL-12/23-Antikörper Ustekinumab, den Interleukin-1-Rezeptorantagonist Anakinra und den Interleukin-1β-Antikörper Canakinumab...
January 2017: Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, Journal of the German Society of Dermatology: JDDG
https://www.readbyqxmd.com/read/28140541/neurodermitis-ein-register-sorgt-f%C3%A3-r-durchblick
#19
EDITORIAL
Tilo Biedermann
No abstract text is available yet for this article.
January 2017: Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, Journal of the German Society of Dermatology: JDDG
https://www.readbyqxmd.com/read/28140536/einsatz-und-wirksamkeit-von-systemtherapien-bei-erwachsenen-mit-schwerer-neurodermitis-erste-ergebnisse-des-deutschen-neurodermitis-registers-treatgermany
#20
Jochen Schmitt, Susanne Abraham, Freya Trautmann, Victoria Stephan, Regina Fölster-Holst, Bernhard Homey, Thomas Bieber, Natalija Novak, Michael Sticherling, Matthias Augustin, Andreas Kleinheinz, Peter Elsner, Stephan Weidinger, Thomas Werfel
HINTERGRUND: Versorgungsregister dienen der Erfassung des Einsatzes und der Wirksamkeit von Therapien unter realen Versorgungsbedingungen und sind als Basis einer evidenzbasierten Gesundheitsversorgung unverzichtbar. METHODIK: Das deutsche Neurodermitis-Register TREATgermany wurde als weltweit erstes Register für Patienten mit schwerer Neurodermitis 2011 initiiert. Erwachsene mit schwerer Neurodermitis (aktuelle/frühere antientzündliche Systemtherapie und/oder objektiver SCORAD ≥ 40) werden über einen Zeitraum von 24 Monaten prospektiv beobachtet...
January 2017: Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, Journal of the German Society of Dermatology: JDDG
keyword
keyword
45566
1
2
Fetch more papers »
Fetching more papers... Fetching...
Read by QxMD. Sign in or create an account to discover new knowledge that matter to you.
Remove bar
Read by QxMD icon Read
×

Search Tips

Use Boolean operators: AND/OR

diabetic AND foot
diabetes OR diabetic

Exclude a word using the 'minus' sign

Virchow -triad

Use Parentheses

water AND (cup OR glass)

Add an asterisk (*) at end of a word to include word stems

Neuro* will search for Neurology, Neuroscientist, Neurological, and so on

Use quotes to search for an exact phrase

"primary prevention of cancer"
(heart or cardiac or cardio*) AND arrest -"American Heart Association"